Beratung | Operationen | Vermeidung von Operationen | Rezum | HIFU

P R O S T A T A
 

PROSTATA > minimal invasive Behandlung bei gutartiger Vergrößerung



REZUMTM (Wasserdampfbehandlung der Prostatavergrößerung)


RezumTM ist eine moderne minimal invasive Behandlungsoption bei gutartiger Prostatavergrößerung für jüngere und sexuell aktive Patienten, bei denen auch die Ejakulationsprotektion im eine Rolle spielt.

Die RezumTM „water vapor therapy“ basiert auf der transurethralen Injektion von Wasserdampf in die Prostata. Die Injektion von bis zu 70° erhitztem Wasserdampf führt dabei zu einer Apoptose von Zellen (kontrollierter Zelltod), sodaß die Prostata langsam an Volumen abnimmt. Dieser Vorgang erfordert eine gewisse Zeit, sodaß der Therapieeffekt erst mit einer Latenzzeit von Tagen bis Wochen eintritt. Die Größenreduktion der Prostata und damit der Behandlungseffekt kann bis zu 6 Monate nach dem Eingriff fortschreiten.

Die Miktionsbeschwerden - gemessen am sog. IPSS - können auf die Hälfte des Ausgangswertes reduziert werden. An perioperativen Beschwerden werden in erster Linie Dysurie und Hämaturie (bis 16%) sowie Harnwegsinfekte, Drangbeschwerden oder Harnverhalte in ca 3 – 5% berichtet (McVary et al), insgesamt wird die Therapie als schmerzfrei und kaum belastend empfunden.
Wenngleich der Therapieeffekt weniger rasch und auch nicht ganz so ausgeprägt ausfällt wie bei der klassischen TURP („Ausschabung“), werden doch der Erhalt der antegraden Ejakulation, die kurze Operationsdauer sowie die Möglichkeit der Behandlung in Lokalanästhesie (mit parenteraler Sedierung) als wesentliche Vorteile gesehen.

Die Rezum – Methode stellt aber auch eine wichtige Alternative zur medikamentösen Dauertherapie dar.